Project Description

Der Fotograf, der sich in ihre Schule verirrt hat, scheint Rosmery mehr zu interessieren, als die Vortäge ihrer Lehrerin. Der Europäer verkörpert die grosse weite Welt, von der Rosmery gehört hat, von der sie aber vielleicht ein Leben lang ausgeschlossen sein wird. Nur wenige Kubaner schaffen es, an genügend Geld, eine staatliche Reiseerlaubnis und ein Visum für eine Reise ins Ausland zu gelangen.

“Woher kommst Du?”, fragt sie mich. “Wie ist es da?”, will sie wissen. Die Welt ist ganz weit entfernt vom karibischen Inselstaat. Unabhängige Informationen sind in Kuba schwer zu bekommen. Die Regierung hat die meisten ausländischen Bücher verboten, ebenso kann das Surfen im Internet direkt ins Gefängnis führen.

Die Lehrerin ruft Rosmery zurück zum Unterricht. Ich frage mich, was sie lernen will, was sie lernen darf. Noch einmal dreht sie sich um und blickt hinüber zum Fotografen. Den Menschen aus der anderen Welt.