Project Description

Ramli ist ein Kämpfer. Mit seinem Vater kämpft er den Kampf ums Überleben. Ohne Mutter. Sie wurde krank und starb. Niemand in den Baracken entlang der Bahngleise hat Geld für eine Behandlung im Krankenhaus. Niemand hat Zeit, sich um den Sechsjährigen zu kümmern. Deshalb begleitet Ramli seinen Vater täglich bei seiner Arbeit. Stundenlang durchforsten sie die Mülltonnen Jakartas, in der Hoffnung, etwas zu finden, das ihnen beim Überleben hilft. Etwas, das sie durchbringt, zumindest bis zum nächten Tag. 

Eines Tages findet Ramli im Müll einen alten Boxhandschuh. Nur einen. Er ist seither Ramlis einziges Spielzeug. Manchmal sitzt sein Vater ermattet unter der Plastikplane, die ihnen als zuhause dient. Dann zieht sich Ramli den Handschuh über. Die Passagiere der Züge, die sich ihren Weg durch das Ghetto der Ärmsten bahnen, sehen dann einen kleinen Kämpfer. Sie sehen Ramli, wie er mit seinem Boxhandschuh nach den Zügen zielt, auf den Müll eindrischt, der ihn krank macht.  

Ramli ist ein Kämpfer. Und ein Sieger. Ohne es zu wissen, feiert er jeden Tag einen kleiner Sieg – im grossen Kampf ums Überleben.