Project Description

Mukhtary ist eins der rund 50 Kinder seines Dorfes, das Dank Tourismus ein Minimum an Schulbildung erhält. Vor Jahren hatten die Dorfbewohner damit begonnen, die in Jeeps vorbeifahrenden Safari-Touristen mit Hinweisschildern auf ihr Dorf aufmerksam zu machen. Seither verkaufen sie dort selbstgefertigten Schmuck und Holzschnitzereien.

Ein Teil des Gewinns investierten die Dorfbewohner in eine kleine Dorfschule. Papier und Bleistifte wurden gekauft. Mehrmals pro Woche kommt nun eine Lehrerin aus der nahegelegenen Stadt Arusha, um den Kindern des Dorfes Lesen, Schreiben und Mathematik beizubringen.

Mukhtary gehört zu den fleißigsten Schülern. An Schultagen begibt er sich mit Sonnenaufgang auf den Weg zum Unterricht, meistens sitzt er in der ersten Reihe, um kein Wort der Lehrerin zu verpassen. Später will er selbst einmal Kinder unterrichten und ihnen all das beibringen, was er selbst gelernt hat. In einem Land, dessen Analphabetenrate bei 60 Prozent liegt, gehört Mukhtary zu den Kindern, deren Traum vielleicht eines Tages Wirklichkeit werden könnte.