Project Description

Wenn der Zug sich mit lautem Pfeifen aus der Ferne ankündigt, hält Yasin und Niyaz nichts mehr zurück. Viel zu selten sorgt die unregelmässige Ankunft der Dampflokomotive mit den Holzwagen für Abwechslung in ihrem Leben. Yasin und Niyaz sind Flüchtlingskinder aus dem Irak. Zusammen mit ihren Eltern sind sie vor dem Krieg und dem Terror des Bürgerkrieges ins Nachbarland Syrien geflohen. In der Hoffnung auf ein besseres Leben.

Doch ihre Hoffnung wurde enttäuscht. Wie vielen irakischen Flüchtlingsfamilien ging auch den Eltern von Yasin und Niyaz das Geld aus. Jetzt fristen sie ein Leben am Rande des Existenzminimums. Nur jedes zehnte Flüchtlingskind aus dem Irak kann in Syrien zur Schule gehen. Yasin und Niyaz gehören nicht dazu. Während ihre Eltern versuchen, mit Gelegenheitsjobs ein wenig Geld für Essen zu verdienen, warten Yasin und Niyaz auf den Zug, der ein wenig Farbe in ihr Leben bringt. Unbemerkt vom Lokomotivführer springen sie bei den Rangierarbeiten auf einen der Wagons. Für einen Moment werden sie zu mutigen Helden, auf wilder Fahrt in eine bessere Zukunft. Doch der Moment dauert nicht an, schon bald werden Yasin und Niyaz wieder warten, auf das Pfeifen des nächsten Zuges….

(Foto & Text entstanden vor Bürgerkrieg in Syrien)